1. Über unsere Container

Welche Containergrößen gibt es?
Es gibt die Minicontainer mit 1,3 m3 Volumen, Absetzcontainer von 3 oder 10 m3 oder die Abrollcontainer von 7 bis 33 m3. Die genauen Maße der Container finden sie im Hauptmenü bei Unternehmen/Wichtige Dokumente.

Kann man die Container mit einer Schubkarre befahren?
Einige sogenannte Absetzmulden mit 5,5m3 und 7m3 können wir Ihnen mit einer heckseitigen Klappe liefern, damit Sie auch optimal und mit weniger Anstrengung den Container beladen können. Alle Abrollcontainer haben heckseitig eine zweiflüglige Tür.

2. Bestellung und Lieferung

Wie kann ich bei Ihnen bestellen?
Wenn Sie bei uns eine Bestellung aufgeben, können Sie den Auftrag am bequemsten und schnellsten telefonisch unter 038231 / 6850 erteilen. Hier können Sie dann alle für uns erforderlichen Daten (den Stellplatz, Terminwünsche, Abfallart, etc.) angeben.

Wo finde ich Auftragsformular und sonstige wichtige Dokumente?
Sie finden Bestellformular und weitere nützliche Dokumente im Hauptmenü unserer Internetseite unter Unternehmen/Wichtige Dokumente.

Wann wird der Container geliefert?
In der Regel stellen wir den Container nach der Bestellung am darauf folgenden Arbeitstag (Mo.-Fr.) auf, bzw. holen diesen auch wieder am nächsten Tag nach Anruf ab. Wenn Sie Terminwünsche haben, müssen diese jedoch mit der Disposition vereinbart werden. Die Vorlaufzeit sollte deshalb ein bis zwei Tage sein.

Wie lange darf der Container stehen bleiben?
Versuchen Sie bitte, Container nicht unnötig lange stehen zu lassen, um Befüllungen von Fremden zu vermeiden. Wir berechnen Ihnen 2 Wochen keine Stand- oder Containermiete.

Wann wird der Container abgeholt?
Dies geschieht erst nach Anruf von Ihnen. Melden Sie den Container frei, wird dieser in der Regel am nächsten Arbeitstag abgeholt. Bitte sorgen Sie auch dafür, dass wir ungehindert an die Container heran fahren können.

Kann ich dem Fahrer mitteilen, wann der Container abzuholen ist?
Ja, selbstverständlich. Es wäre aber von Vorteil, wenn Sie uns zusätzlich anrufen. Dann erfahren Sie auch gleich, wann die Abholung erfolgen kann.

3. Aufstellort der Container

Wo kann und darf ich den Container aufstellen?
Vorzugsweise stellen wir den Container auf Ihren Privatgrund (z.B. Garageneinfahrt). Falls Sie selbst keinen Platz haben und der Container auf öffentlichem Grund (Gehweg, Parkbucht, Straße) abgestellt werden soll, benötigen Sie eine Genehmigung vom zuständigen Ordnungsamt.

Kann ein Container auch durch enge Ein-/ Zufahrten gestellt werden?
Wenn Sie enge Ein- oder Zufahrten haben, messen Sie diese am besten aus und geben uns die Maße durch. Interessant sind hierbei die lichte Höhe (ragt etwas herein, Lampe, Reklameschild?) und lichte Breite. Wenn z.B. die Einfahrt einen Knick oder Bogen macht, ist auch eine Zeichnung von Vorteil.
Prinzipiell ist zu sagen, dass wir viele Möglichkeiten haben, Ihnen den Container an gewünschten Stellen anzuliefern. Mit unseren Spezialfahrzeugen können wir sogar bei 2,30 m lichte Höhe durchfahren. Sollte es noch weniger sein, können wir z.B. mit einem Spezialhubwagen 1,3m3-Minicontainer stellen.

Bis wo reicht unser Einzugsgebiet, wohin/wie weit fahren wir für Sie?
Im Umkreis von 30km von der Stadt Barth. Nutzen Sie zu Ihrer genauen Information bitte auch den Anfahrt-Service auf unserer Internetseite.

4. Zur Befüllung der Container

Was darf in den Container - was muss ich trennen?
Generell ist zu sagen, dass Bauschutt immer separat und möglichst ohne Verunreinigungen zu entsorgen ist. Meist ist es günstiger wenn vor Ort getrennt wird, z.B. Holz, Bauschutt, Baumischabfälle.

Was darf auf keinen Fall in den Container?
Der Inhalt der Container darf nicht vermischt werden mit Sondermüll (oder fachlich richtig: gefährliche Abfälle, früher: besonders überwachungsbedürftige Abfälle). Hierzu gehören z.B. Farben, Lacke, Spraydosen, Autobatterien, Kondensatoren, Leuchtstoffröhren, kontaminierte Böden oder Hölzer, Isolierwolle /Glaswolle / Steinwolle, asbesthaltige Baustoffe, Dachpappe, Dämmwolle, Kühlschränke, u.v.m. Diese Abfälle müssen separat entsorgt werden - fragen Sie uns hierzu bitte direkt.

Darf der Container überladen sein?
Der Container darf nur bis zur Ladekante befüllt werden. Wir wollen und müssen im Straßenverkehr die Ladung ordentlich und gesichert befördern. Dies ist nur möglich, wenn die Container nicht überladen sind.

Was kann ich gegen ungewollte „Mitbefüller“ machen?
Befüllen Sie die Container immer zeitnah, und bestellen Sie diese auch immer sofort ab, wenn Sie fertig sind. Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Container im Privatgrund aufzustellen, ist ein ungewolltes Befüllen meist auszuschließen. An manchen Orten empfiehlt es sich, Bauzäune aufzustellen oder Container mit Planen abzudecken. Wir haben auch Deckelcontainer, diese sollten Sie dann allerdings frühzeitig bestellen.

Wie muss Sondermüll (KMF, Asbest, Farben, etc.) entsorgt werden?
Es gibt im Abfallkatalog eine Vielzahl von sogenannten gefährlichen Abfällen. Hierzu beraten wir Sie auch gern telefonisch. Welche Abfälle von diesen am häufigsten auftreten sind Mineralwolle, Steinwolle (kaschiert und unkaschiert). Diese werden als KMF (steht für Künstliche MineralFaser) bezeichnet. KMF muss in sogenannten Big Bags verpackt und entsorgt werden. Ähnlich ist es bei asbesthaltigen Baustoffen. Dort gibt z.B. für ganze Platten einen Plattensack (260x125x30cm) und für Fassaden und/oder Bruchstücke einen Big-Bag (90x90x110cm). Für große Bauvorhaben kann man auch einen Containerbag 15m3-oder 33m3) verwenden.
Wichtig zu wissen: Entsorgungsunternehmen benötigen Sachkunde um Asbest- bzw. Well-Eternit-Platten demontieren zu dürfen. Unser Unternehmen verfügt über die notwendige Zertifizierung zur Asbestentsorgung, so dass auch Sie auf der sicheren Seite sind (siehe auch Unternehmen/Zertifikate).

Kann der Fahrer auf die Befüllung warten?
Manchmal erfordern außergewöhnliche Baustellen auch außergewöhnliche Maßnahmen. Wenn der Fahrer auf die Befüllung warten soll, muss dies vorher mit der Disposition abgesprochen sein. Sie sollten dafür sorgen, dass die Befüllung zeitnah erfolgt. Das ist möglich, wenn genug Arbeiter/Helfer bereitstehen. Wenn Sie nur den Fahrer fragen, kann dieser in der Regel nicht auf die Befüllung warten, da er sonst seine Termine nicht einhalten kann.

5. Preise, Rechnungslegung, Zahlweise

Wie viel kostet ein Container?
Generell ist zu sagen, dass der Preis sich nach der Containerart und -größe sowie nach Abfallart und -menge richtet.

Wie viel kostet der Container am Tag?
Der Preis richtet sich weniger nach der Standdauer des Containers, da dieser bis zu 2 Wochen stand-/mietfrei ist. Eine Containermiete wird erst berechnet, wenn der Container länger als 14 Tage benötigt wird.

Ist eine sortenreine Befüllung günstiger?
Meist schon. Gerade wenn man z.B. Holz extra trennen kann ist dies günstiger, als dieses in den Baumisch-Container hineinzugeben. Bauschutt muss generell separat entsorgt werden und ist am günstigsten, wenn keine Verunreinigungen (wie z.B. Tapetenreste, Kabelreste, Holzreste, etc.) mit im Container sind.

Wie und wann bezahle ich die Rechnung?
Das hängt davon ab, welches Zahlungsziel vereinbart ist. Auf Wunsch ist auch eine Lastschriftzahlung möglich. Eine Sofortzahlung auf der Baustelle behalten wir uns vor - ebenfalls nach Vereinbarung.

6. Sonstiges

Was bedeutet Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb für mich?
Kurz gesagt: Sie sind dafür verantwortlich einen gewissenhaften Entsorger für Ihre Abfälle zu wählen. Mit einem zertifizierten Entsorgungsfachbetrieb kommen Sie Ihrer Verpflichtung nach.

Was mache ich bei regelmäßigem Abfallanfall?
Hier könnte ein Abfallkonzept für Sie von Nutzen sein. Gern beraten wir Sie darüber, welche Variante die für Sie günstigste ist.

Ihre Frage ist nicht beantwortet worden?
Dann sind wir gern telefonisch unter 038231-6850 für Sie da.
Sie können uns aber auch eine E-Mail schreiben an: info@umweltdienste-barth.de. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Private Haushalte

Flexibel, transparent und unkompliziert. So sind wir für Sie da. Nicht nur, wenn es um Ihren Sperrmüll oder eine Haushaltsauflösung geht.

Weiterlesen...

Geschäftskunden

Zuverlässig und mit der Erfahrung aus über 25 Jahren Entsorgungsfachbetrieb stehen wir unseren Partnern aus Gewerbe und Handel zur Seite.

Weiterlesen...

Öffentlicher Sektor

Als ortsansässiges Entsorgungsunternehmen kennen wir die Bedürfnisse unserer lokalen und regionalen Auftraggeber  sehr genau.

Weiterlesen...

Umweltdienste Barth
GmbH & Co. KG

Am Mastweg 2a
18356 Barth

Phone:
038231 6850

Bereitschaftsdienst:
0173 - 218 78 71 (ab 17 Uhr)  

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 06:30 - 17:00 Uhr

Öffnungszeiten Waage:
hier klicken

E-mail:
info@umweltdienste-barth.de

Fax:
038231 68520